Dienstag, 16. Dezember 2014

Rezension zum Kalender „USA 2015“

USA 2015
Schlicht brillant! Amerikanische Highlights, fotografiert in HDR

(sl). Was haben der Leuchtturm „Portland Head Light“ am Cape Elizabeth in Maine, der Gletschersee Kennicot im Wrangell-St.Elias-Nationalpark in Alsaka und die „Bixby Bridge“ in Kalifornien am Highway 1 bei Big Sur gemeinsam? Sie alle sind in den USA zu finden – und sie sind Motive des Kalenders „USA 2015“.

Alle Bilder stammen von renommierten Fotografen der „Bildagentur Huber“ und zeigen die großen Sehenswürdigkeiten und Naturschauplätze Amerikas. Bei den Fotos handelt es sich um sogenannte Hochkontrastbilder (HDR), die sich durch ihre besondere Schärfe und Farbigkeit auszeichnen. Zusätzlich wurden die Kalenderseiten mit Glanzlack veredelt, was für eine beachtliche Brillanz sorgt. Unter jedem Bild finden sich die genaue Bezeichnung des abgebildeten Ortes in Deutsch und Englisch sowie der Name des Fotografen.

Ob der romantische Second Beach im Olympic-Nationalpark in Washington oder der weite Blick über Manhattan im Abendlicht, ob die berühmte „Golden Gate Bridge“ im Nebel in San Francisco oder der schneebedeckte Bryce-Canyon-Nationalpark nach einem Blizzard in Utah – ein Motiv ist schöner und beeindruckender als das andere. Einige hat man schon mal gesehen, andere sind einem völlig unbekannt, sie alle eint eine Farbvielfalt, die man so auf einem Kalenderblatt noch nie gesehen hat. Dieser Kalender wird USA-Kenner und -Liebhaber gleichermaßen begeistern.

Für den Kalender „USA 2015“ gibt es schlicht nur eine Bezeichnung: brillant!

© Steffani Lehmann von Literaturtipp.com
 


Bildagentur Huber
USA 2015
DuMont Kalenderverlag, Köln
ISBN 978-3-8320-2718-6
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, Farbfotos, internationales Kalendarium, Format 58,4 x 48,5 cm.
Preis: € 29.- (D) / € 29.- (A) / sFr k. A.


 

© Copyright by: Literaturtipp.com, Butjadingen.

 

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Rezension zum Kalender „Bücherwelten 2015“

Bücherwelten 2015
Die schönsten Fotos privater Bibliotheken in aller Welt 

(sl). Fotograf Reto Guntli zeigt in seinem Kalender „Bücherwelten 2015“, der als Ergänzung zum gleichnamigen Bildband-Longseller erscheint, auf atmosphärischen Bildern die schönsten und außergewöhnlichsten Bibliotheken privater Sammler: Fürst und Fürstin Ferdinand von Bismarck sammeln in ihrer Bibliothek in Friedrichsruh nicht nur den Nachlass des Reichskanzlers Otto von Bismarck, sondern auch Gemälde, wie das seiner geliebten Schwester Malvina. In der Bibliothek der beiden Mailänderinnen und Modeschöpferinnen Raffaella und Gigliola Curiel findet man nicht nur Bücher, sondern auch leuchtend-rote Keramikgefäße von Gio Ponti, die aus den Jahren von 1930 bis 1948 stammen. Und auch der Trompe-l'œil-Maler Gonzalo Gorostiaga aus Buenos Aires ist der Meinung, dass man eine Büchersammlung mit anderen Dingen kombinieren kann – er stellt neben Gefäßen und kleinen Bildern auch Reiseandenken und Globen dazu.

Aber auch aus öffentlichen Bibliotheken gibt es beeindruckende, fast einschüchternde Bilder: Zwei Fotos stammen aus der Stiftsbibliothek St. Gallen in der Schweiz mit ihrem wunderschönen barocken Saal und den Naturholzregalen. Eines zeigt die Bibliothek des Königlichen Hausarchivs in Den Haag, wo auf der Empore des Saals die besonders wertvollen und wichtigen Schriften und Bücher untergebracht sind. Und eines die „Biblioteca Riccardiana“ in Florenz, eine der wenigen Sammlungen, die sich noch in dem Gebäude befindet, in dem sie 1659 eröffnet wurde.

Ein Bild ausgefallener als das andere: Der großformatige Kalender „Bücherwelten 2015“ verschönert die Wand jedes Buchliebhabers und macht – ganz ehrlich – manchmal auch ein wenig neidisch, wenn man nicht das Glück hat, seine Bücher räumlich so schön in Szene setzen zu können.

© Steffani Lehmann von Literaturtipp.com


Reto Guntli
Bücherwelten 2014
Gerstenberg Verlag, Hildesheim
ISBN 978-3-8320-2758-2
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, Farbfotos, internationales Kalendarium, Format 44,5 x 48 cm.
Preis: € 25.- (D) / € 25.- (A) / sFr k. A. 


 

© Copyright by: Literaturtipp.com, Butjadingen.

Dienstag, 9. Dezember 2014

Rezension zum Kalender „Zu Gast in schönen Gärten 2015“

Zu Gast in schönen Gärten 2014
Farbenfrohe Gartenfotos, die den Betrachter beinah blass vor Neid werden lassen

(sl). Ihre Gartenbilder sind bestechend schön: Elke Borkowski gehört längst zu den besten Gartenfotografinnen. Sie hat nicht nur die Gabe, Europas schönste Gärten zu finden, sondern sie fängt sie auch noch auf besonders stimmungsvollen Fotos ein. „Zu Gast in schönen Gärten 2015“ heißt der großformatige Kalender und macht seinem Namen alle Ehre. Die brillanten Farbfotos zeigen Gärten aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien, die zum Verweilen einladen, dem Hobbygärtner Inspiration bieten, bei schlechtem Wetter für gute Laune sorgen und – zugegeben – den Betrachter wirklich neidisch werden lassen.

Einladende Gartenstühle und Sitzgruppen, heimelige Pavillons und kunstvolle Skulpturen, schmucke Kieswege und kleine Teiche finden sich zwischen sattgrünen Rasenflächen, üppigen Stauden, bunten Blumen und einrahmenden Bäumen. Elke Borkowski hat einen guten Blick für den richtigen Winkel, aus dem jeder Garten zu einem Kunstwerk wird, und man spürt beim Betrachten der Fotografien die große Liebe zu Pflanzen und ihre Leidenschaft fürs Gärtnern. Detaillierte Bildunterschriften geben Auskunft über Pflanzen und den jeweiligen Gartenbesitzer.

Die Bilder wurden dem jeweiligen Kalendermonat angepasst: So ist im Januar ein verschneiter Garten zu sehen, der zeigt, dass auch Väterchen Frost dem Garten einen speziellen Reiz geben kann. In den Frühjahr- und Sommermonaten bestechen die Fotos durch ihre in der Blüte stehende Farbenvielfalt. Und im Oktober, November und Dezember ist der Garten bereits in eine herbstliche Färbung getaucht.

Der Kalender „Zu Gast in schönen Gärten 2015“ ist ein wirklich gern gesehener Gast an der eigenen Zimmerwand!

© Steffani Lehmann von Literaturtipp.com

 

Elke Borkowski
Zu Gast in schönen Gärten 2015
DuMont Kalenderverlag, Köln
ISBN 978-3-8320-2734-6
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, Farbfotos, internationales Kalendarium, Format 52 x 42,5 cm.
Preis: € 25.- (D) / € 25.- (A) / sFr k. A.


 

© Copyright by: Literaturtipp.com, Butjadingen.

Montag, 8. Dezember 2014

Rezension zum Kalender „New York Vertical 2015“

New York Vertical 2015
„Big Apple“ zwischen Licht und Schatten im Hochformat

(sl). Die brillanten Schwarzweiß-Bilder des Kalenders „New York Vertical 2015“ von Horst Hamann bestechen durch die ungewöhnlichen Blickwinkel, aus denen der Fotograf den „Big Apple“ einfängt. Beeindruckende Detailaufnahmen, wie die Fassade eines Hauses in Midtown mit einer Feuerleiter, wechseln sich mit ebenso interessanten Weitwinkelfotos, wie der „Nelson Tower“, ab. Seine Bilder gestaltet der aus Mannheim stammende Fotograf Horst Hamann bewusst und mit einer klaren Linienführung, ähnlich wie es in der Malerei der Fall ist, und zaubert mit dem Spiel zwischen Licht und Schatten beeindruckende Effekte, wie das Januar-Foto „Theater District 43rd Street“ eindrucksvoll belegt. Erstmals hat Horst Hamann auch bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus New York, die er im Jahr 2012 gemacht hat, für den aktuellen Kalender ausgewählt.

Das vertikale Format, an die New Yorker Wolkenkratzer erinnernd, trägt dazu bei, dass dieser Kalender zu den Schönsten über New York gehört und längst zu einem Klassiker geworden ist. Bereits seit 1997 erscheint der „New York Vertikal“-Kalender, mit dem Horst Hamann ein Standardwerk der Fotografiegeschichte schuf, denn der Fotograf gilt als Erfinder der vertikalen Panoramafotografie. Auf der Rückseite befinden sich ein Portrait des Fotografen, der bereits mehrfach für seine York-Fotos ausgezeichnet wurde, sowie eine Übersicht aller Aufnahmen mit Ortsangabe und eine kleine Karte von Manhattan zur Orientierung.

„New York Vertical 2015“ ist nicht nur wegen seines Formats ein ausgefallener Kalender und so einzigartig wie die faszinierende US-Metropole selbst!

© Steffani Lehmann von Literaturtipp.com

 

Horst Hamann
New York Vertical 2015
Edition Panorama, Mannheim
ISBN 978-3-8320-3000-1
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, Schwarzweißfotos, internationales Kalendarium, Format 34 x 100 cm.
Preis: € 40.- (D) / € 40.- (A) / sFr k. A.


 

© Copyright by: Literaturtipp.com, Butjadingen.

Mittwoch, 26. November 2014

Rezension zum Kalender „Schönheit des Nordens 2015“

Schönheit des Nordens 2015
Impressionen sagenhafter Naturschönheit aus Norwegen, Island und Dänemark
 
(sl). In intensiven Farben gehalten, besticht der großformatige Kalender „Schönheit des Nordens 2015“ durch eine unglaubliche Brillanz. Moosgrün und Rostrot, Eisblau und Schneeweiß, Impressionen am Fjord und imposante Felsformationen, blühende Sommerwiesen und farbenfrohe Häuser, gefrorene Wasserfälle und schneebedeckte Berge – hier findet jeder seine Lieblingsfarbe und sein Lieblingsmotiv. Der Betrachter kommt aus dem Schwärmen kaum heraus, ist doch ein Foto schöner als das andere. Die Bilder von Fotograf und Skandinavienkenner Cord Pape strahlen eine unglaubliche Ruhe aus, die sich schnell auf den Betrachter überträgt – ideal, um beim Blick auf den Kalender jeden Tag für ein paar Minuten abschalten zu können.
 
Und wenn man das rote Holzhaus direkt am Fjord sieht, möchte man am liebsten sofort darin aufwachen, um die sagenhafte Naturschönheit Norwegens, Islands und Dänemarks (leider fehlen Schweden und Finnland ganz) sofort mit allen Sinnen genießen zu können. So aber bleibt einem der Blick auf zwölf beeindruckende Bilder, die der Kalender „Schönheit des Nordens 2015“ für ein Jahr nach Hause bringt!
 
© Steffani Lehmann von Literaturtipp.com
 
 
 
Cord Pape
Schönheit des Nordens 2015
Skandinavien
DuMont Kalenderverlag, Köln
ISBN 978-3-8320-2750-6
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, Farbfotos, internationales Kalendarium, Format 44,5 x 48 cm.
Preis: € 25.-
 
 
 
 
© Copyright by: Redaktion Literaturtipp.com Butjadingen

Dienstag, 18. November 2014

Rezension zum Kalender „Mit den Yoga-Kühen durchs Jahr 2015“

Mit den Yoga-Kühen durchs Jahr 2015
Kuhle Übungen für die Tiefenentspannung

(sl).  Unsere Zeit wird immer schnelllebiger, da sucht der Mensch stets nach neuen Wegen. Yoga ist für viele der Schlüssel für mehr Lebensenergie und weniger Stress. Das hat auch Klaus Puth schon vor Jahren erkannt und schickt seitdem seine Yoga-Kühe auf die Reise, die Welt zu erobern. Die kennen Sie nicht? Na, dann wird es aber Zeit, denn Klaus Puths Yoga-Kühe sind längst Kult.

Jeden Monat zeigen mindestens fünf reizende Kühe in dem Kalender „Mit den Yoga-Kühen durchs Jahr 2015“ verschiedene Übungen, die mit einem Augenzwinkern zum Nachmachen animieren sollen – oder zumindest die Lachmuskulatur stärken. Denn „die Stallkerze“, „die Kefirschaukel“ oder „der lange Kuhspanner“ sind nur einige der witzigen Übungstitel, die eine gewisse Gelenkigkeit voraussetzen. Da kann man als unsportlicher Betrachter schon mal neidisch werden.

Der Kalender „Mit den Yoga-Kühen durchs Jahr 2015“ ist echt kuhl!

 

Klaus Puth
Mit den Yoga-Kühen durchs Jahr 2015
DuMont Kalenderverlag Verlag, Köln
ISBN 978-3-8320-2931-9
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, farbige Illustrationen, Format 29,5 x 42 cm.
Preis: € 16,99.- (D) / € 16,99.- (A) / sFr k. A.


 

© Copyright by: Redaktion Literaturtipp.com Butjadingen

Freitag, 14. November 2014

Rezension zum Kalender „Das Meer 2015“

Das Meer 2015
Im Rausch der Wellen

(sl). „Wer dem Meer vertraut, der kennt es nicht“, lautet eine altes Sprichwort aus Griechenland. Auch so manches Foto des Kalenders „Das Meer 2015“ wirkt nicht besonders vertrauenserweckend, wenn die tosenden Wellen mit sichtbarer Kraft auf die Küste donnern. Doch den verschiedenen Fotografen des großformatigen Kalenders ist es nicht nur gelungen, die allerschönsten Wellen sondern auch die stillen Momente des Meeres in wunderschönen Aufnahmen einzufangen.

Dass Wellen nicht gleich Wellen sind, wird einem beim Betrachten der im wahrsten Sinne des Wortes berauschenden Fotos schnell klar. Mal mit weiß wehender Gischt auf dem Kamm, mal sich an den Klippen brechend, peitscht der Wind die Wellen auf jedem Bild anders an die Küsten und Strände der „sieben Weltmeere“. Das Wasser schillert dabei in allen Blau- und Türkisnuancen, die man sich nur vorstellen kann. Die dramatisch anmutenden Fotos von schroffen Küsten wechseln sich mit Ruhe ausstrahlenden Bildern von einsamen Stränden ab, auf denen das Meer fast vor sich hinplätschert. So oder so weckt dieser faszinierender Kalender nur eines: die Sehnsucht nach dem nächsten Spaziergang am Meer!

Der Kalender „Das Meer 2015“ überrollt den Betrachter mit seiner Schönheit wie die Wellen den Strand!

 

Das Meer 2015
DuMont Kalenderverlag Verlag, Köln
ISBN 978-3-8320-2712-4
13 Blätter mit Foliendeckblatt und Spiralbindung, Farbfotos, internationales Kalendarium, Format 48,5 x 58,4 cm.
Preis: € 29.- (D) / € 29.- (A) / sFr k. A.


 

© Copyright by: Redaktion Literaturtipp.com Butjadingen